Dokumentenkameras – Kaufberatung

Epson-150px

Vorteile der Dokumentenkamera / Visualizer
Die Dokumentenkamera bildet die Brücke zwischen analogen Medien (z.B. Buch, Atlas) und den digitalen Medien und bietet darüber hinaus viele weitere Möglichkeiten der Präsentation. Der Aufbau einer Dokumentenkamera ist relativ einfach: eine Digitalkamera, befestigt an einer verstellbaren Halterung über dem darzustellenden Gegenstand (wie eine Linse und ein Spiegel beim Overheadprojektor). Die Dokumentenkamera hat gegenüber dem herkömmlichen Overheadprojektor jedoch erhebliche Vorteile:

Der Overheadprojektor kann nur mit transparenten Vorlagen arbeiten. Das bedeutet eine längere Vorbereitung durch Erstellung von Foliensätzen und damit verbunden hohe Folgekosten durch den Nachkauf von Folien und Folienstiften. Im Gegensatz dazu kann die Dokumetenkamera „normale“ Schriftstücke wie Bücher oder hochwertige Bilder usw. präsentieren und zur archivierung digitalisieren. Zur optimalen Ausleuchtung der Gegenstände sind LED-Lichter an der Kamera angebracht, die ein blendfreies Licht erzeugen. Während ein Overheadprojektor die Objekte nur als Schatten projizieren kann, ermöglicht eine Dokumentenkamera die Darstellung von 3-D Objekten detailgetreu und in Farbe. Da die Bilder und Videos einer Dokumentenkamera in digitaler Form vorliegen, können diese optimal für Videokonferenzen genutzt werden. Ein Speichern zahlreicher Bilder oder Videos ist ebenso möglich wie das Abspielen vorproduzierter Vorträge mit Einblendung aktueller Aufnahmen.

Durch die kompakte Bauform ist die Dokumentenkamera im Gegensatz zum Overheadprojektor transportabel und mobil wie ein Notebook. Moderne Dokumentenkameras haben HDMI Anschlussmöglichkeiten für Beamer, Monitore, PC und Notebook sowie TV- und Videogeräte. Über eine Fernbedienung kann der Anender zahlreiche Bildeffekte wie Drehen, Spiegeln oder Negativdarstellung nutzen.

Elmo-150px QPC60-150px

Mit dem optischen und digitalen Zoom ergeben sich bei Dokumentenkameras Möglichkeiten der Präsentation, die man bei Overheadprojektoren überhaupt nicht kannte. Slots für Speicherkarten ermöglichen einen schnellen Transfer der Dateien; Notebooks können über die USB-Schnittstelle angeschlossen werden. Darüber hinaus bietet der Visualizer den Vorteil, dass das Monitorsignal von Notebook oder PC einfach durchgeschleift werden kann. So kann in einer Präsentation z. B. zwischen einer Powerpoint-Präsentation und Live-Aufnahmen der Präsentationskamera gewechselt werden.
Wird die Dokumentenkamera in den Raum ausgerichtet, so kann sie als vollwertige Webkamera verwendet werden.
Einsatzbereiche der Dokumentenkamera
Aufgrund ihrer vielen Funktionen sind die Anwendungsmöglichkeiten einer Dokumentenkamera sowohl im Klassenzimmer als auch im Konferenzsaal vielfältig.
Zubehör für eine Dokumentenkamera
Über einen Mikroskopadapter kann die Dokumentenkamera an ein handelsübliches Mikroskop angeschlossen werden, um so z. B. in Lehrsälen Versuche für jeden gleichzeitig sichtbar zu machen. Eine Durchlichteinheit ermöglicht unter anderem die Darstellung von Röntgenbildern und verbessert so medizinische Schulungen und sorgt für mehr Interaktivität im Bereich Medizin.